Machen Sie auf
uns aufmerksam!

DER ANFANG
EINER REVOLUTION

Was braucht es, um das Puppenspiel neu zu erfinden?

Von Stephanie Tsank
Zack Buchman
Zack Buchman und ein Freund bei einer Veranstaltung von Barnes and Noble am Union Square. Foto: Dmitri Slepovitch

“HHaben Sie schon einmal von der “Grumpy Cat” gehört?” fragt Zack Buchman, Gründer und Kreativdirektor von Furry Puppet Studio, während er durch sein Atelier in Brooklyn schlendert. Er bleibt stehen, um eine stirnrunzelnde Katzenpuppe in die Hand zu nehmen, deren leuchtend blauen Augen ewigen Unmut ausstrahlen.

Er bezieht sich natürlich auf die Kult-Katze, deren durchdringender Ausdruck von Abscheu als Inspiration sowohl für Fernsehinterviews als auch für Internet-Meme diente — gewitzte Wortspiele wie “Warum schlüpfst du nicht in etwas Gemütlicheres…wie etwa ein Koma,” und “Ich hatte einmal Spaß…es war furchtbar” wurden populär. Grumpy Cat gibt es hier als einzig offizielle Version ihrer Puppenform – inklusive ihres wertenden mürrischen Blickes.

Buchman – ein ehemaliger Animator, der in jungen Jahren seine Heimat verließ und nach New York City zog – hat für einen Kreativdirektor, der das Ruder seines eigenen Unternehmen hält, einen eher unkonventionellen Hintergrund. “Tatsächlich habe ich nie studiert,” sagt er, “Aber ich denke, dass mir dieser Umstand zu dieser Outsiderperspektive und einer ungewöhnlichen Sichtweise verholfen hat. Genau deshalb ist unsere Arbeit anders.”
*8*
In der Tat scheint es, dass Buchman’s einzigartige Perspektive viel mit der Aufmerksamkeit zu tun hat, die Furry Puppet Studio bekommt: Er und sein Team haben zusammen Puppen für eine Vielzahl von Produktionen – von Fernsehsendungen über Musikvideos mit unerwarteten Gästen wie Jon Hamm und Michelle Obama – konzipiert und hergestellt.
*9*
Nach eigenen Angaben erlangt Buchman künstlerische Inspiration von den verpixelten Computerspielen, denen er in seiner Kindheit ausgesetzt war und “natürlich von Jim Henson’s frühen Arbeiten.” Er glaubt voll und ganz an die Kraft von pfiffigem Figurendesign und ist “ein großer Fan davon, Dinge einfach zu halten.”

Jon Hamm schließt Freundschaft mit einem blauen Yeti. Image courtesy of Funny Or Die

Diese frühen Computerspiele, deren Ästhetik Buchman’s künstlerischen Geschmack bereits in jungen Jahren beeinflussten, dienen auch weiterhin als Inspirationsquelle. Buchman denkt zurück: “Jedes Pixel war von Bedeutung. Damals zwang die Arbeit mit solchen primitiven Mitteln Figurendesigner, wie etwa Pixar’s Regisseur Steve Purcell, erstaunlich geschickte Entscheidungen zu treffen, um das Wesen einer Figur zu bewahren.”

So beginnt der kreative Prozess im Furry Puppet Studio oft bescheiden – mit einer anfänglichen Kritzelei oder einem Doodle am Rande eines Skizzenbuches. Das Team bündelt dann seine Kräfte, um “sich über das Wesen des Doodles klarzuwerden und herauszufinden, warum es so besonders ist,” sagt Buchman. Dieser entscheidende Moment der Inspiration hat das Potential sich in einen ausgereiften Charakter zu entwickeln; ein fleischiges (oder pelziges) Wesen, das die einzelnen Elemente seiner ursprünglichen Form beibehält.

“Wir nehmen diese ganze Mühe auf uns, weil wir glauben, dass das Medium wirklich einzigartig ist,” erklärt Buchman und stellt fest, dass Puppen eine besondere Art haben eine langlebige Bindung und einen bedeutungsvollen Austausch mit dem Publikum aufzubauen. “Es herrscht eine emotionale Verbundenheit, die es bei anderen Medien in dieser Weise nicht gibt,” sagt er.


Last minute preening before a close-up
Herausputzen in letzter Minute vor einer Nahaufnahme


Maria Gurevich about to send off her latest creation
Maria Gurevich kurz vor dem Versand ihrer neuesten Kreation

Die Atmosphäre im Furry Puppet Studio ist ähnlich wie in einem Süßwarenladen: leuchtende Farben, überraschende Formen und optische Leckerbissen. Das Kreativteam des Studios ist mit seiner Vielfältigkeit, seinem Eklektizismus und innovativen Techniken nicht weniger bunt gemischt. Es werden 3D-Drucker genutzt und eigene Stoffe hergestellt, die vom Team liebevoll “Traum-Fleece“ genannt werden.
*14*
Durch das Atelier schwirren auch Yarom Farkash, Buchman’s Freund aus Kindertagen und kreativer Partner, sowie die in Moskau geborene Maria Gurevich, eine Meisterin des Puppenbaus. “Sie ist die unglaublichste Schaumbildhauerin, die ich jemals kennengelernt habe,” sagt Buchman, “Sie ist wie der echte Edward mit den Scherenhänden.” Das Team wird vervollständigt durch Tom Newby, einem außerordentlicher Maschinenbauer, dessen Erscheinung an den Professor von “Zurück in die Zukunft” erinnert, und Poly Smith, einer legendären Kostümbildnerin, die “eine Miterfinderin des Sport-BHs ist,” verrät Buchman. “Es ist mein Ernst. Googeln Sie es!”
*15*
Angesichts der einzigartigen Teamdynamik und Buchman’s kreativen Fingerspitzengefühls schickt sich Furry Puppet Studio an, Anführer der Wiedererfindungsbewegung des Puppenspiels zu werden. Obgleich es natürlich eine spürbare Herausforderung ist, in die Zukunft zu blicken und gleichzeitig bisherige Leistungen des Mediums im Auge zu behalten.
*16*
In einem raren Moment der Ernsthaftigkeit setzt Buchman die Grumpy Cat-Puppe vorsichtig auf eine nahe liegende Fensterbank seines Ateliers—einem Sims, das schon eine große Vielfalt von farbenfrohen Kreaturen verschiedener Größen und vielfältigen Ausdrücken beherbergt. Grumpy Cat fühlt sich in diesem Durcheinander aus blauen Monstern, 3D-gedruckten Augenbällen und Neonvögeln mehr als wohl – und Buchman ebenso. Als er gebeten wird über die Inspiration zu seiner neuesten Kreation zu sprechen, deutet Buchman in die Richtung eines Skizzenbuches auf seinem Schreibtisch. „Es begann alles in einem seltsamen Traum.“ antwortet er.

Artist Mary Nagler adds some color to a squirmy monster.
Künstlerin Mary Nagler verleiht einem ekligen Monster mehr Farbe.
The team rests between takes at a Greenwich Village shoot.
Das Team ruht sich zwischen zwei Aufnahmen bei einem Shooting in Greenwich Village aus.
Artist Maria Gurevich examines some newly born puppet heads.
Künstlerin Maria Gurevich begutachtet neugeborene Puppenköpfe.
Mechanical magic in the making
Mechanische Magie in der Entstehung
Scribbles by artist Kristen McCabe.  © Furry Puppet Studio Inc.
Scribbles der Künstlerin Kristen McCabe. © Furry Puppet Studio Inc.